Entwerfen und Gestalten
Architectural Design and Conception




Wintersemester 2014/15
Masterprojekt

Struktur und Raum
Innerstädtisches Parkhaus München


„… man kann wohl sagen, dass nur dort, wo unsere Zwecke in einer sinnvollen logischen Struktur Ausdruck finden, mit Recht von Baukunst gesprochen werden kann.“ Ludwig Mies van der Rohe

Struktur – von lateinisch structura: Schichtung, Zusammenfügung – wird definiert als die Anordnung der Teile innerhalb eines Ganzen zueinander, als Gefüge, das aus Teilen besteht, die wechselseitig voneinander abhängen. Als ein zentrales architektonisches Thema bilden Strukturen auf allen Maßstabsebenen der Architektur das Grundgerüst: Als Stadt- und Siedlungsstruktur, als Raum- und Fassadenstruktur, als Material- und Tragstruktur sind sie in größten wie in kleinsten Zusammenhängen Teil der Architektur. Sie dienen der Herstellung von Ordnung und Orientierung im konstruktiven Sinne gleichermaßen wie in raumbildender Hinsicht. Konstruktiv wie gestalterisch definieren Strukturen die Beziehung der Elemente innerhalb einer Gesamtkonstellation zueinander. Sie wirken als Regelwerk, das dem Ganzen zugrunde liegt und dessen Erscheinung bedingt. Das Schaffen von Strukturen ist in diesem Sinne immer Teil der entwerferischen Tätigkeit des Architekten – vom urbanen Maßstab bis zum ornamentalen Detail.

Als Grundlage für das Entwurfsprojekt eines Parkhauses in München gilt das Interesse dem Studium ausgewählter Bauwerke, bei denen sich Funktion, Raum und Struktur in besonderem Maße bedingen. Die Analyse betrachtet die Architektur als Einheit, vom städtebaulichen Maßstab, über die Raumbildung und Gebäudestruktur bis zum konstruktiven Detail, mit dem Ziel, die strukturelle Anatomie der Bauwerke in Form eines Modells herauszuarbeiten und fotografisch zu dokumentieren.

Als Annäherung an die konkrete hochbauliche Aufgabe und auf der Grundlage der vorangegangenen Analyse ist unter der Vorgabe bestimmter Parameter das Modell für eine eigenständige Struktur zu entwickeln. Aus dieser freien, noch orts-ungebundenen Studie, kann die architektonischen Konzeption und strukturelle und materielle Konkretion für ein Parkhaus am tatsächlichen Ort hervorgehen.


Studentenarbeiten

Bauwerksstudie "Markthalle Aarau" von Miller & Maranta
bearbeitet von Sarah Jenny und Simon Kochan

Kurzentwurf "Strukturgefüge"
von Kübra Aydin und Kathrin Pest

 

Entwurf "Innerstädtisches Parkhaus München"
von Christiane Müller und Michael Fox